Die heilende Kraft des Gewahrseins

Ausgangspunkt unserer gemeinsamen Arbeit ist das, was Sie gerade beschäftigt und sich im Moment zeigen mag. Sie müssen sich nicht anstrengen … es genügt, das was sich zeigt, zu Wort kommen zu lassen und wahrzunehmen. Bewusstheit für den gegenwärtigen Prozess, die unmittelbare Erfahrung zu gewinnen, ist manchmal schon schwer genug.

Manchmal ist der Ausdruck über die Sprache hilfreich und manchmal weisen die Empfindungen und Impulse des Körpers den Weg. Ebenso können Gedanken, innere Bilder und Träume sich als unterstützend erweisen. Die Vielfalt der Sinne und deren Ausdruck helfen wahrzunehmen, was ist.

Die Zentrierung der Wahrnehmung auf die unmittelbare Erfahrung unterstützt das Erleben dessen, was gerade ist und zeigt den nächsten Schritt.

Christine Prilhofer
Psychotherapeutin und Klinische & Gesundheits- Psychologin