Alles, was ist, darf sein ...

Alles, was Sie jemals gelernt haben, war einmal wichtig. Vielleicht ist mittlerweile manches Verhalten behindernd geworden. So kann es nun an der Zeit sein, eigene Handlungsspielräume zu erweitern, sich neben alten vertrauten Wegen neue, vielleicht auch noch etwas unsichere zu erschließen, damit Ihnen in Zukunft mehr Wahlmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Es gibt unterschiedliche Wege. Jeder hat seine Vor- und Nachteile, doch keiner ist per se besser oder schlechter als der andere. Abhängig von der jeweiligen Situation kann sich der eine oder der andere als stimmig für Sie erweisen.

Zur Ermunterung: … alles, was ist, darf sein … Sie können nichts falsch machen! Alles was auftaucht, wahrnehmen und willkommen heißen, ohne es zu bewerten!

Christine Prilhofer
Psychotherapeutin und Klinische & Gesundheits- Psychologin