Auch Stolpersteine können hilfreich sein ...

Da das Beschreiten von neuen Wegen immer mit viel Unsicherheit verbunden ist, möchte ich, dass Sie sich in der gemeinsamen Arbeit sicher und getragen fühlen können. Neben dem Bestreben Altes und Vertrautes zu bewahren, gehe ich davon aus, dass in jedem Menschen ein Potenzial steckt, das nach Entwicklung, Veränderung und Wandlung strebt.

Mit Achtsamkeit und Respekt wollen wir die Entwicklung dieses Potenzials unterstützen und fördern.

Stolpersteine und Hindernisse können wahrgenommen, alte Verhaltensmuster auf ihren Sinn und ihre Notwendigkeit hin überprüft, und Neues kann erprobt werden. Ebenso wollen wir dem bereits Gelebten, den gemachten Erfahrungen und den bereits beschrittenen und bekannten Wegen mit Achtung und Anerkennung begegnen.

Christine Prilhofer
Psychotherapeutin und Klinische & Gesundheits- Psychologin